Coaching

Coaching ist heute ein ganz normales Entwicklungsinstrument für Führungskräfte, aber auch für Mitarbeiter/innen mittlerer Ebenen.

Coaching wird einerseits aus Gründen der Entwicklung einzelner Personen, andererseits häufig und ganz bewusst hinsichtlich der Unterstützung aktueller unternehmerischer Entwicklungsziele eingesetzt.

Dabei bewährt sich Coaching aufgrund seiner außerordentlichen Zielorientierung besonders in sensiblen Team-Konstellationen, schwierigen Konfliktfällen und bei Projekten und Umstrukturierungen, die für den Unternehmenserfolg besonders wichtig sind.

Optimalerweise wissen Mitarbeiter, warum was zu tun ist. Sie sind qualifiziert, motiviert und denken mit. Die Führungskräfte koordinieren, terminieren, delegieren, kontrollieren und lassen alles „rund“ laufen. Häufig sorgt jedoch der Faktor „Mensch“ dafür, dass es in vielen Prozessen mehr oder weniger hakt. Und keiner kommt wirklich dahinter, woran es liegt. An dieser Stelle setzt die angemessene Unterstützung der Unternehmungen und ihrer Führungskräfte, die sich den aktuellen Herausforderungen stellen, durch das Coaching an.

Ausgangspunkt für gezieltes Coaching ist ein Anlass bzw. ein Problem. Entsprechend berücksichtigt der von „außen“ kommende Coach im Prozess u. a. folgende sog. Wirkfaktoren:

  • Er unterscheidet zwischen Klärungs- und Problembewältigungsbedarf.
  • Er bezieht die Ressourcen der Klienten in die Erarbeitung von Lösungen ein.
  • Er berücksichtigt die individuellen Bedürfnisse der Klienten.
  • Er beherrscht Methoden und anzuwendende Interventionsmaßnahmen souverän.

So schafft Coaching z. B. in turbulenten Situationen persönliche Unterstützung sowie Freiraum zur Reflexion des Tagesgeschäftes. Sehr häufig führt dies zu einer neuen, mentalen Grundorientierung als dauerhafte Basis für verändertes (Führungs-) Verhalten.

Zielgruppen

Personen, die ...

... bereits lange in Leitungs- und Führungspositionen arbeiten

... sich beruflich verändern möchten oder bereits haben

... befördert wurden oder mit neuen Aufgaben oder Projekten betraut wurden

... ihr eigenes Unternehmen ausbauen, umstrukturieren oder effektiver führen wollen

... latente/akute Kommunikations- oder Organisationsprobleme lösen wollen

... sich in Orientierungskrisen befinden

... ihr Zeit- und/oder Selbstmanagement verbessern wollen

Teilnehmerzahl

Einzeltrainings oder Gruppentrainings

Dauer und Umfang des Coachings werden i. d. R. in einem Vorgespräch festgelegt
(s. h.)

Wesentliche Themen eines Coachingsprozesses (nach Auswahl)
 
  • Handlungs- und Führungsstrategien - Entscheidungen vorausschauend treffen
    - Strategien der Konfliktbewältigung
    - Kommunikationsprobleme einzelner Funktionsträger und
    innerhalb  betrieblicher
    Einheiten
    - Unterstützung der Führung der eigenen Person (Selbstmanagement)
  • Krisen und Rückschläge als  Entwicklungsmöglichkeit
    - individuell abgestimmtes Zeitmanagement
    - effektiver Umgang mit eigenen Ressourcen und denen der Mitarbeiter
    - Umgang mit Stresssituationen
    - Verbessern, was den größten Effekt bringt
    - Teamprozesse leiten und moderieren

Vorgespräch

Es besteht das Angebot eines kostenneutralen Vorgespräches vor Ort